+

So geht es aufwärts

Über die Bedienung von Stehtrainern: Muskelkraft oder Steckdose?

Wie kommt man in eine senkrechte Position, wenn man nicht mehr selbstständig aufstehen kann? Im Prinzip gibt es dafür nur zwei Möglichkeiten: manuell oder elektrisch. Doch wer diese Grundsatzfrage geklärt hat, ist noch lange nicht im Ziel.
Von beiden Techniken gibt es zahlreiche Varianten, unter denen man sorgfältig auswählen sollte, wenn man am Ende nicht doch sitzen bleiben will.

Stehen soll den Körper stärken. Da liegt es doch nahe, den Aufrichtvorgang als Teil der Therapie anzusehen und sich mit eigener Muskelkraft nach oben zu bringen. In den Fällen, wo das möglich ist – etwa bei fitten Paraplegikern – ist das auch eine gute Idee.

Ganz so einfach ist es leider aber nicht immer, zum Beispiel bei fortschreitenden Erkrankungen, Kindern, älteren Menschen oder solchen, die keine ausreichende Armfunktion mehr haben.
Hinzu kommt, dass manchmal nur eine individuell angepasste Lösung zum gewünschten Erfolg führt, egal ob manuell oder elektrisch. Man sollte sich aber auf jeden Fall die Mühe machen, den geeigneten Aufrichtvorgang sorgfältig auszusuchen. Denn der beste Stehtrainer nützt nur dann etwas, wenn er auch benutzt wird und nicht wegen seiner komplizierten Bedienung in der Ecke stehen bleibt. […]

Mehr Infos?

Lesen Sie diesen Bericht und viele Weitere in voller Länge im
Ratgeber Stehen.
Erfahren Sie mehr in der ersten Broschüre die sich ausschließlich mit dem Thema Stehen widmet.

Bestellungmöglichkeiten:
kostenfreie Online Bestellung
oder per E-Mail an
info@ratgeber-stehen.de